VORBILD SEIN! stützt sich auf drei Säulen, die auf den ersten Blick völlig verschieden zu sein scheinen. Im Kern verfolgen diese auf unterschiedlichen Wegen die gleichen Ziele.

Die drei Säulen sind:

  • Wettbewerb VORBILDER des Jahres
  • WerteManagement Sport (WMS)
  • VORBILD SEIN!-Selbstcheck

Die Württembergische Sportjugend (WSJ) möchte mit der Kampagne VORBILD SEIN! die Vereinskultur und das Werteverständnis, vor allem der jungen Sportler, positiv beeinflussen und auf die Vorbildfunktion der Trainer, Übungsleiter, Jugendleiter, Jugendsprecher, Betreuer, Helfer und Mitarbeiter im Sportverein aufmerksam machen.

 

Wettbewerb „VORBILDER des Jahres“

„VORBILDER des Jahres“ ist der Ehrenamts-Wettbewerb der Kampagne VORBILD SEIN!. Im Rahmen des Wettbewerbs werden jedes Jahr die engagiertesten Personen gesucht, die Kinder und Jugendliche in Sportvereinen in Baden-Württemberg betreuen, trainieren oder in sonstiger Art und Weise unterstützen. Und gleichzeitig ein nachahmenswertes Vorbild darstellen – ehrenamtlich, freiwillig und unentgeltlich.

Im Jahre 2014 hat die WSJ den Wettbewerb um eine zusätzliche Auszeichnung, den sogenannten Sonderpreis, erweitert. Dieser richtet sich an Jugendsportler im Alter von 13 bis 18 Jahren und wird ebenfalls mit einem erlesenen, hochwertigen Preis ausgezeichnet. Mehr...

 

WerteManagement Sport (WMS)

Um ein Vorbild im Verein zu sein, braucht man Werte, an denen man sich orientieren kann. Werte, die der Vereinsführung und den Mitgliedern als Leitplanken für ihr Handeln dienen. Mit dem WerteManagement Sport hilft die Württembergische Sportjugend Sportvereinen dabei, sich ein eigenes, vereinsspezifisches WerteLeitbild zu geben. Das WerteManagement Sport hat die Württembergische Sportjugend zusammen dem Konstanz Institut für WerteManagement (KIeM) entwickelt. Mehr...

 

VORBILD SEIN!-Selbstcheck

Der VORBILD SEIN!-Selbstcheck ist einzigartig. Die Württembergische Sportjugend will mit dem VORBILD-SEIN!-Selbstcheck Trainer, Übungs- oder Jugendleiter, Betreuer, Helfer oder Jugendsprecher, Vorstände für Ihre Vorbildrolle sensibilisieren. Anhand von 36 Aussagen, die die Testperson beurteilen soll, entsteht ein persönliches Werte-Profil. Mehr...